Poker Kombinationen für Spieler aus der Schweiz 2022

david-mikkelsen
David L. Mikkelsen
05. Oktober 2022
3 Minuten
Poker Kombinationen für Spieler aus der CH

Allgemeine Regeln, falls Sie aus anderen Ländern stammen, sehen für Poker Kombinationen Schweiz genauso aus wie überall auf der Welt. Es gibt also keine speziellen Schweizer Pokerhände. Deswegen ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass Sie mit dem umfassenden Wissen aus diesem Leitfaden weltweit überall sofort erfolgreich online Poker Schweiz und spielen können.

Wir wissen natürlich, dass es in den Spielbanken mehrere Spielvarianten gibt, wobei es leichte Unterschiede in der Bewertung einer Poker Hand gibt. Die meisten Besonderheiten haben die Spielvarianten aber in Bezug auf die Art des Austeilens der Karten. Deswegen konzentrieren wir uns in diesem Leitfaden hauptsächlich auf die Kombinationsmöglichkeiten der Pokerhände für die beliebteste Version von Poker, nämlich Texas Hold’em.

Sie kennen vielleicht schon den Ablauf. Die Spieler erhalten der Reihe nach zwei Karten und drei Karten werden in der Mitte als Gemeinschaftskarten aufgelegt. Die Spieler bilden dann aus ihren eigenen zwei Karten und den Gemeinschaftskarten die bestmögliche Poker Hand bestehen aus insgesamt fünf Karten. Am Ende des Spiels werden diese besten fünf Karten des Spielers mit denen der anderen Spieler verglichen, die noch am Spiel teilnehmen. Daher sehen wir uns zuerst an, wie die Wertigkeit der Karten im Pokerspiel bei Texas Hold’em aussieht.

Poker-Hand: Rangfolge der Blätter

Der Begriff Hand und Blatt bezeichnen ein und dasselbe. Es handelt sich um die Karten, die Ihnen ausgeteilt wurden. Bei einer Spielvariante mit gemeinsamen Karten wie Texas Hold’em und Omaha wird die Hand aus den eigenen Karten und den gemeinsamen gebildet, sodass die höchstmögliche Hand entsteht. Dabei sind alle Kombinationen zulässig:

  • Die zwei eigenen Karten mit drei gemeinsamen Karten
  • Eine eigene Karte mit vier gemeinsamen Karten
  • Alle fünf Karten aus den gemeinsamen Karten

Für die Rangfolge der Hände spielt die Farbe, also Pik, Kreuz, Karo oder Herz keine Rolle. Rot und Schwarz wird beim Pokern nicht als Farbe bezeichnet, obwohl es rein sprachlich eine Farbe ist. Die verschiedenen Kartenkombinationen zählen vom niedrigsten Blatt bis zur höchsten Hand wie folgt:

  • Hohe Karte oder High Card: Da keine andere Kombination mit den gemeinsamen Karten möglich war, zählt einfach nur die höchste Karte aus den eigenen zwei Karten.
  • Ein Paar oder Pair: Zwei Spielkarten mit dem gleichen Wert wie zum Beispiel zwei Dreier oder zwei Könige. Das ist der zweithöchste Rang.
  • Drilling oder Three of a Kind: Beim Drilling haben Sie drei Karten mit dem gleichen Wert. Die Farben sind hier wieder irrelevant beim Vergleichen.
  • Straße oder Straight: Das sind fünf Karten, deren Wertigkeit ansteigend in einer Reihe hintereinanderliegt, wie zum Beispiel 2, 3, 4, 5, 6.
  • Flush: Das sind fünf Karten in gleicher Farbe. Als Farben zählen hier wieder Pik, Kreuz, Karo und Herz.
  • Full House: Dieses Blatt wird hierzulande praktisch nie auf Deutsch als Volles Haus bezeichnet. Der englische Namen hat sich hier eingebürgert. Das Full House besteht aus einem Drilling und einem Paar, wie zum Beispiel aus drei Vieren und zwei Damen.
  • Poker oder Vierling: Auch hier hat sich der englische Namen Poker oder Four of a Kind durchgesetzt. Niemand sagt am Spieltisch wirklich Vierling. Schwer zu erraten, handelt es sich um vier Karten desselben Wertes.
  • Straight Flush: Das ist eine Straße in einer Kartenfarbe. Straight Flushs werden auch immer beim englischen Namen genannt.
  • Royal Flush: Das ist ein Straight Flush von Zehn bis Ass, also Zehn, Bub, Dame, König und Ass in einer Farbe.

Je nach Spielvariante gibt es auch Besonderheiten in der Rangfolge der Hände. Daher sollten Sie sich immer zu Beginn die Auszahlungstabelle im Inhaltsverzeichnis ansehen. Dort steht, welchen Rang welche Kombination hat. Ohne dieses Grundwissen würde Sie in vielen Spielsituationen ratlos dastehen.

Bewertung von Pokerblättern

Die Hände sind schließlich die Kombinationen, welche Sie aus den eigene zwei Karten in Kombination mit drei, vier oder fünf der Gemeinschaftskarten gebildet haben. Es zählt automatisch immer die höchste Hand. Falls die höchste Kombination in den Gemeinschaftskarten liegt, dann zählt die höchste Karte in der Hand.

Die Kartenfarben spielen übrigens keine Rolle beim Poker, auch wenn es manche Leute im privaten Bereich manchmal so spielen. Mit Farben meinen wird nicht rot oder schwarz, sondern Herz, Karo, Kreuz und Pik. Falls zwei Spieler zum Beispiel ein Flush haben, dann wird nicht bewertet, welche Farbe mehr wert ist. Der Pot wird gesplittet.

Das bedeutet, dass der Gewinn auf alle Spieler mit dem gleichem Blatt aufgeteilt wird. Doch da kommt der Kicker auch noch ins Spiel, den wir uns im nächsten Abschnitt genauer ansehen. Hier möchte ich jetzt noch ein paar Beispiele geben, wie zwei gleiche Hände verglichen werden:

  • Ein Paar Assen sind höher als ein Paar Siebener. Hier zählt nur der Kartenwert.
  • Bei zwei Paaren zählt immer das höhere der zwei Paare. Ein Paar Asse mit einem Paar Dreier zählt mehr als ein Paar Könige und ein Paar Damen.
  • Bei einem Drilling oder Poker gewinnt der Spieler mit dem höheren Drilling.
  • Bei der Straße oder Straight Flush reicht es, die höchste Karte anzusehen. Die gewinnt nämlich gegen eine andere Straße.
  • Bei zwei Spielern mit Full House wird der Drilling verglichen. Sollte dieser den gleichen Wert haben, dann zählt das Paar.
  • Haben zwei Spieler tatsächlich ein Royal Flush, was praktisch nie vorkommt, dann wird der Gewinn aufgeteilt.

Offizielle Poker-Reihenfolge: Draw und Kicker

Jetzt fehlen nicht mehr viele Informationen. Es wird mit einem normalen 52-Karten-Deck ohne Joker gespielt. Ein Unentschieden wird, wie oben bereits beschrieben, durch eine Split Pot geregelt. Ein Split Pot ist nicht anderes, als dass der Pot aufgeteilt wird. Haben zum Beispiele zwei Spieler einen Vierling oder ein Royal Flush, dann wird im Texas Hold’em immer der Pot auf die beiden Spieler aufgeteilt.

Als Kicker wird die verbleibende Karte in der Hand des Spielers bezeichnet. Haben also beide Spieler eine Hand mit dem gleichen Rang und für das Blatt wurden nicht beide eigenen Karten verwendet, dann entscheidet in diesem Fall der Kicker. Wer in diesem Fall den höheren Kicker hat, gewinnt die Runde. Die Farben spielen wie schon beschrieben keine Rolle.

Die Karten in der Hand der Spieler werden übrigens von Profis als Hole Cards oder Pocket Cards bezeichnet. Sollten diese gleich hoch sein, dann spricht man von einem Pocket Pair. In diesem Fall gibt es dann keinen Kicker mehr. Damit wird ein Unentschieden möglich, was uns wieder zum Split Pot bringt.

Es gibt übrigens fast unendlich viele Möglichkeiten für die Kombinationen aus den Karten in einem Deck. Es sind rein mathematisch gesehen 2.598.960 Gewinnkombinationen möglich. Es gibt 311.875.200 verschiedene Möglichkeiten, die Karten auszuteilen. Da es im Poker Deck keine Joker gibt, ist auch der Fünfling nicht möglich. Diese Gewinnkombination gibt es nur in Video Poker Spielen. Ansonsten dreht sich in diesem Spiel alles nur um die Höhe der Hände und Kicker Karten.

Reihenfolge der Karten

Anfangs müssen Sie Reihenfolge der Karten in einem Kartenspiel genau kennen. Denn davon hängt ab, ob Sie mit einer Pokerhand gewinnen oder nicht. Am Ende einer Spielrunde wird nämlich verglichen, welcher Spieler die höhere Pokerhand hat. Als Hand bezeichnet man hier einfach die Gesamtheit der Karten, welche der Spieler in der Hand hat. Im Internet findet das Poker Spiel natürlich nur digital statt. Daher sind die Hand einfach Ihre Karten, die Ihnen ausgeteilt wurden.

Falls zwei Blätter gleich sind, sieht man sich anhand der Karten an, welches Blatt mehr wert ist. Daher ist die Wertigkeit der Karten am Ende oftmals entscheidend für den Sieg. Nicht selten geht es bei der Gleichheit der Hände nicht um zwei Full House, sondern eher um eine hohe Karte. Auf gut Deutsch heißt das einfach, dass alle Spieler nicht zusammengebracht haben. Dann zählt nur, wer die höchste Karte im Spiel in der Hand hält, denn die Gemeinschaftskarten hat jeder Spieler.

Die Reihenfolge der Karten verläuft also entsprechend der üblichen Zählung in den meisten Kartenspielen. Es fängt mit dem Zweier and und geht entsprechend den Kartenzahlen bis Zehn. Danach kommen Bube, Dame, König und Ass. Das Ass kann in einer Straße allerdings auch als eins verwendet werden. Falls Asse als hohe Karte verglichen werden, dann zählen Sie jedoch immer als elf oder höchste Karte.

Quellen

Fazit zu Poker Kombinationen – Buy in, Straight Flush und Co.

Wer im Jahr 2022 in der Schweiz seine Wahrscheinlichkeit erhöhen möchte, beim Pokerspielen zu gewinnen, sollte die Poker Kombinationen auf dieser Webseite studieren. Mit diesen Informationen werden Sie die beste Strategie finden, um die besten fünf Karten für eine optimale Hand zu kombinieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

  1. Wie viele Poker-Varianten gibt es?

    Es gibt fast unendlich viele Poker Spielvarianten. Aber mit großer Wahrscheinlichkeit treffen Sie in den meisten Online Casinos eine der folgenden Varianten an: Texas Hold’em, Omaha, Caribbean Stud oder Three Card Poker.

  2. Wie wird beim Poker gemischt?

    Heutzutage werden die Karten im Online Casino von einem Zufallszahlengenerator ausgelost. Da mischt also niemand, außer im Live Casino. Dort übernimmt eine automatische, mechanische Mischanlage oder ein zweiter Dealer das Kartenmischen. Meistens steht ein fertig gemischtes Kartendeck für einen schnellen Kartentausch zur Verfügung. Dann müssen die Spieler nicht warten, bis das Kartenmischen fertig ist.

  3. Was ist besser Flush oder Full House?

    Das Full House schlägt in den meisten Versionen das Flush so wie der Flush die Straight. Der Rang kann aber von Spielversion zu Version verschieden sein. Daher sollten Sie sich zu Beginn die Informationen in der Auszahlungstabelle ansehen.

  4. Welche Poker-Kombinationen gibt es?

    Die Poker Kombinationen Schweiz heißen hohe Karte, Paar, zwei Paare, Drilling, Straight, Flush, Straight Flush, Full House, Poker oder Vierling, Straight Flush und Royal Flush. Eine Änderung der Rangfolge ist in manchen Varianten möglich.

Das beste Casino in dieser Kategorie
€500 + 100 Freispiele

Unsere Website verwendet Cookies. Indem Sie weiternavigieren, gehen wir von Ihrer Zustimmung zur Verwendung von Cookies aus, wie in unserer Datenschutzrichtlinie beschrieben.

Abbrechen
Seitenleiste Inhaltsverzeichnis Speisekarte